Praxis Serpienta

Die verschiedenen Angebote der Praxis Serpienta helfen

Jedes einzelne Angebot fördert die Beziehung zu sich selbst. Diese immer besser werdende Beziehung hat die zentrale Bedeutung, alle „Dinge“ im persönlichen Leben besser in Einklang bringen zu können und insgesamt kreativ mit anderen und der Welt zu kommunizieren.

Der Name der Praxis: Serpienta

Der Praxisname Serpienta ist eine kreative Wortschöpfung, der sowohl an das englische Wort für Schlange, „serpent“, als auch an den Begriff der Serpentinen erinnert. Die Serpentine ist ein in Schlangenlinien ansteigender Weg an Berghängen und symbolisiert hier das Beschreiten des Lebenswegs mit immer neuen Ausblicken.

Die Schlange repräsentiert in vielen alten Kulturen und Schöpfungsmythen die Kräfte der Erneuerung, der Heilung, des Erschaffens.

In Indien und im ganzen asiatischen Kulturraum kennt man sie als Kundalini, die aufgerollt im unteren Teil unseres Körpers unsere Energie und Vitalkräfte verkörpert. Im zentral- und südamerikanischen Kontinent verehrt man die Große Gefiederte Regenbogenschlange, die ebenfalls die Schöpfungen und Heilungen und Ganzwerdungen aller Lebewesen und der Erde fördert. In der Kultur der Maya wird die Gefiederte Schlange oft doppelköpfig dargestellt, das auf die dualen Kräfte der beiden Geschlechter, die Zahl Zwei oder die Balance verweist, ebenso wie in Asien das Symbol des Yin und Yang.

Das Bild der Doppelschlange findet man auch in jeder Zelle unseres Körpers: in der DNS, der Doppelhelix, die in der Form zweier ineinander gedrehter Schlangen erscheint. Ein erwachsener Mensch besteht aus 100 Billionen perfekt funktionierender Zellen. Sie sind die Bausteine des Körpers und erneuern sich ständig dank des Kopiermechanismus der Doppelhelix. Ohne ihn könnte eine Zelle sich nicht verdoppeln und ohne Zellduplikation gäbe es kein Leben. Die schlangenförmige DNS ist das Informationsmolekül des Lebens.

Aus psychologischer Perspektive inspiriert die Schlange zur Erneuerung und zu lebenslangem Wachstum. Durch die Hautabstreifung, die die Schlange in regelmäßigen Zeitabstand vollzieht, erinnert sie uns in übertragenem Sinn daran, auch uns selbst vom Zweckerfüllten zu lösen - zugunsten des Neuen und Schönen.

Die persönliche Entwicklung eines Menschen kann auf diese Weise sehr positiv und stärkend gefördert werden, denn häufig geht es darum, das Alte loszulassen und sich dem Neuen zu öffnen. Was meistens leichter gesagt als getan ist, aber genau hier setzen die Inspirationen und kreativen Interventionen der Praxis Serpienta an.

Serpienta auf Facebook